Der richtige Preis für eine Website

Kategorie: Webentwicklung

Nach nun doch einiger Zeit habe ich mich jetzt auch endlich entschieden, wie ich diesen Artikel aufbauen möchte. Denn es ist natürlich nicht leicht, Websites zu bewerten ohne sie zu kennen, denn jeder Website und jeder Käufer ist anders. Aber ich will die Websites Kaufen/Verkaufen Serie natürlich auch gerne abschließen.

Was den richtigen Preis angeht, der ist natürlich immer derjenige, den ihr bereit seid für eine Website zu zahlen und den euer gegenüber auch akzeptiert. Allerdings ist es natürlich nicht wirklich leicht so einen Preis zu finden.

Ich will in diesem Artikel keine Formel verkünden, mit der ihr den Wert eurer Website berechnen könnt, so wie ihr sie eventuell könnt. Denn diese Formeln betrachten in den meisten Fällen nur das Einkommen einer Website und das ist erstens nicht nur schwer zu prüfen sondern zweitens natürlich auch nicht zwangsläufig das einzige was eine Website ausmacht.

Damit das eventuell etwas deutlich wird hier mal ein Beispiel. Stellt euch vor, Verkäufer V will einen bestimmten Type von Shop erstellen und programmiert 80% des benötigten Skriptes selber, da alles vorhandene nicht wirklich passt. Dafür investiert er natürlich eine Menge Zeit, wie viel ist in diesem Beispiel erst einmal egal. Aber wenn V irgendwann einmal verkaufen will, sagen wir nach ca. 1 Jahr und es würde nur nach den Einnahmen der Site bewertet werden, bin ich mir ziemlich sicher würde V einen schlechten Schnitt machen und wahrscheinlich nicht verkaufen.

Generell müsst als Käufer also entscheiden, was euch an einer Website besonders wichtig ist, denn ihr wisst ja auch, was Ihr mit ihr vorhabt, wenn sie euch gehört. Im folgenden will ich euch mal die meiner Meinung nach wichtigsten Punkte aufzeigen, die mit in den Verkaufspreis einer Website zählen.

- Der Aufwand, wie oben dargestellt fordern bestimmte Projekte einen enormen Aufwand, z.B. in der Umsetzung welcher auch im Preis berücksichtigt werden sollte.

- Das Alter, denn wir die meisten von euch sicher wissen, ist es leichter mit etablierten Webprojekten zu verdienen als ganz neuen. Denn einen Namen muss man auch erst einmal aufbauen.

- Die Besucher, eine alte Website, die mit hohem Aufwand erstellt wurde ist immer noch nichts Wert, wenn sie trotzdem keine Besucher hat.

- Das Ranking, steht die Seite schon gut in Google, denn dann habt ihr natürlich auch weniger SEO Aufwand um Traffic zu generieren.

- Die Einnahmen, zwar sind die Einnahmen nicht das einzige was den Wert einer Website beeinflusst, aber ganz vergessen sollte man sie nicht, wenn man das Ziel hat mit einer Website Geld zu verdienen.

- Die Potentiale, das hört sich eventuell komisch an, aber wenn ihr der Website anseht, dass ihr z.B. mit geringem Aufwand die Einnahmen verdoppelt oder stark verbessern könnt, dann ist das für euch natürlich auch ein Mehrwert, den man einrechnen kann.

- Das Zubehör, also was was ihr mit der Website bekommt, z.B. einen Kundenstamm, Stammleser oder eventuell auch irgendwelche Werbeartikel beeinflussen natürlich den Preis, sofern sie vorhanden sind.

Neben diesen 7 Punkten kann es natürlich immer noch Dinge geben, die dazu führen, dass ihr bereit seid, mehr für eine Website auszugeben. Ein sehr einleuchtendes Beispiel wäre die Konkurrenz, denn wenn ihr eine Site unbedingt haben wollt, seid ihr eventuell auch bereit mehr als den eigentlichen Wert zu bezahlen.

Ich hoffe ich konnte euch mit diesem Artikel zumindest erst einmal einen Überblick über Variablen geben, die den Kaufpreis nach oben oder nach unten drücken können und auch wenn ich keine Formel präsentiert habe, sollte es euch so hoffe ich leichter fallen Preise zu kalkulieren.

Für den Verkäufer spielen natürlich noch andere Dinge mit rein, denn man will ja nach Möglichkeit über Wert verkaufen. Hier sei den Verkäufern als kleiner Tipp gesagt, Konkurrenz belebt das Geschäft, wie ihr oben schon lesen konntet.

Falls ihr die anderen Teile dieser Serie noch nicht gelesen habe, oder noch einmal etwas nachschlagen wollt, findet ihr hier noch einmal die einzelnen Artikel:

1. Wieso kann man Websites kaufen?
2. Wer kauft Websites?
3. Websites kaufen, aber wo?
4. Worauf achten beim Website Kauf
5. Der richtige Preis für eine Website

Sensei

Geschrieben von Sensei am 31. 7. 2010
Abgelegt unter: Webentwicklung
Tags: , , , , , , ,

Ein Kommentar zu “Der richtige Preis für eine Website”

  • Hermann sagt:

    Danke für die Tipps. Du bist scheinbar der einzige, der sich mit diesem Thema im Internet auseinandersetzt und Infos dazu bereitstellt.
    Liebe Grüße
    Hermann

Einen Kommentar hinterlassen