User der Woche: Roberto Müller

Kategorie: User der Woche

Diese Woche möchte ich euch Roberto Müller durch diesen kleinen Fragebogen vorstellen.

1. Unter welchem Nickname / Namen findet man Dich im Internet?

Ich habe ziemlich zeitig angefangen überall meinen eigenen Namen zu verwenden. Auf Nicknames wie “imba_r0xx0r_lord” wollte ich verzichten. Immerhin möchte ich die Seiten auf denen ich angemeldet bin vielleicht auch noch in 20 Jahren benutzen. Und da kommt so ein peinlicher Benutzername einfach doof.

2. Was hast Du für Hobbys?

Um ehrlich zu sein eigentlich nichts besonderes. Ich lese ein wenig. Hier und da mal mit Freunden was machen aber sonst spielt sich das meiste meiner Freizeit im Internet ab. Bloggen, Twittern alles sowas.

3. Was machst Du beruflich?

Zurzeit nichts, bin aber gerade dabei in eine andere Stadt umzuziehen um da für eine Agentur zu arbeiten.

4. Hast Du eine eigene Website?

Ja habe ich, man findet meinen Blog unter robertomueller.de. Es ist kein Themenblog, da mir für sowas einfach die Zeit fehlt. In den Blog kommt einfach alles rein was mich so interessiert und wo ich denke das es sich lohnt darüber zu schreiben.

5. Um was geht es auf Deiner/ Deinen Websites?

Wie schon bei der vorherigen Antwort kurz angeschnitten geht es um nichts bestimmtes. Ein Themenblog, zum Beispiel über diverse Apple Produkte würden zu viel Zeit in Anspruch nehmen. Man muss immer die aktuellen News behandeln die man aber eigentlich auch auf 1000 anderen Seiten lesen kann. Ich habe mein Blog lieber etwas persönlicher ;)

6. Wie lange bist Du schon im Web unterwegs?

Ich habe seit fast genau zwei Jahren Internet bei mir Zuhause. Also ich habe mit 17 angefangen. Relativ spät, habe mich aber bis jetzt doch ganz gut gemacht wie ich finde :)

7. Twitterst Du?

Wer tut das nicht? Auch auf Twitter findet man mich; unter @robertomueller kann man mir folgen.

8. Was gefällt Dir an netheweb.de?

Die Seite ist in meinem RSS-Reader. Trifft nicht immer ganz mein Interesse aber man kann es auch nicht jedem Recht machen. (Da mich es zum Beispiel nicht interessiert wann ein neues PageRank-Update stattgefunden hat. (Zumal PR seit ca. 2003 tot ist.))

9. Was sind Deine Pläne für die Zukunft?

Auch wenn das vielleicht ein wenig abgedroschen klingt: Einen Job der mir Spaß macht, eine schöne Frau und eine zuckersüße Tochter. Dann bin ich zufrieden ;)

10. Was möchtest Du meinen Lesern noch sagen?

Das sie auf jeden Fall immer über den Tellerrand schauen sollen. Und nichts so hinzunehmen wie es ihnen vorgekaut wird.

Geschrieben von Sensei am 27. 9. 2009
Abgelegt unter: User der Woche
Tags: , , , ,

8 Kommentare zu “User der Woche: Roberto Müller”

  • Andi sagt:

    Schönes Interview. Finde es schön wenn man so über andere Personen mehr erfahren kann. Es bringt auch beiden Seiten Mehrwert. Du hast ein gutes neues Interview auf deinem Blog und der Intervieweten Person bringt es Werbung.

  • Markus sagt:

    PR seit 2003 tot kann man ja sooo nicht stehen lassen^^ Es gibt genügend Firmen, Services etc. die nach PR gehen wenn es ums bezahlen geht. Also wer Geld verdienen möchte mit seinen Seiten, ist mit einem höheren PR meist (nicht immer) besser dran.

  • […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Frischblogger erwähnt. Frischblogger sagte: netheweb: User der Woche: Roberto Müller http://bit.ly/HAPKD […]

  • Roberto sagt:

    Jaja, das ist ja genau das Problem. Ich sehe zum Beispiel auf bloggerjobs.de eine Menge Angebote die nach PR bezahlen. Wie kann ich nach einem System bezahlen/bewerten was vom Entwickler selbst nicht aktuell gehalten wird. Leider heb ich mir solche Links nicht auf, da mir diese ganze K*cke eigentlich am Pops vorbei geht, aber habe einige Videos und Artikel dazu gelesen.
    (Bin halt keiner der auf Sachen wie SEO und PR achtet. Für mich ist Bloggen ein Hobby, und das man wenn man meinen Namen googled an erste Stelle meinen Blog findet reicht mir. Toll wenn man sagen kann “Ey google meinen Namen, findest mich an erster Stelle.)

    Schalom :)

  • Markus sagt:

    @Roberto Ist ja bei Deiner Domain nicht schwer^^ Ich lande “nur” auf Platz 3. zumindest den 2. hab ich mir aber selber verdubelt. Klar für viele ist der PR völlig sinnlos, nebensächlich oder was auch immer. Er hat aber eben wie gesagt seinen Wert genauso wie der Alexa Rang, der nicht weniger unrealistisch ist teilweise. Solang es aber Firmen gibt die diese Dinge als “Bewertung” ranziehen kann man eben nicht von tot sprechen. Darauf wollt ich hinaus.

  • Samantha sagt:

    Hi, das Interview finde ich eigentlich sehr interessant-danke für die gestellte Fragen, finde sie schon sehr wichtig! Immer kann man schon was neues und nützliches erfahren. Danke.

  • […] alle die, die nicht mitbekommen haben, woher diese Aufruhe stammt hier die traurige Mitteilung, Roberto ist tot, wer mehr darüber wissen will kann sich ja den Nachruf auf seinem Blog durchlesen, denn […]

  • […] und eine zuckersüße Tochter – das waren mal Robertos Träume, die er in einem Interview mit netheweb.de im September 2009 […]

Einen Kommentar hinterlassen