Twitter Bug hilft Spammern

Kategorie: microblogging

In meinem Feedreader findet sich natürlich auch der Blog von John Chow, auf dem ich heute etwas sehr interessantes entdeckt habe.

In seinem Artikel „New Twitter Exploit Allows Spammers To Add Themselves To Your Following List Without Your Permission“ schreibt er darüber, dass Spammer sich selbst zu eurer Follower-Liste hinzufügen können.

Es scheint eine Möglichkeit für Spammer zu geben, sich selbst als Follower hinzu zu fügen, wie genau das geht, wird natürlich nicht erklärt. Wenn ihr euch jetzt fragt, wieso das so schlimm ist, wenn ihr Spammern folgt, nun hier ist die Antwort. Sobald die Spammer auf eurer Follow-Liste stehen, fangen die an euch mit DM‘s und @replies einzudecken, je nachdem wie geschickt sie sind mehr oder weniger auffällig.

Der Clou an der ganzen Sache ist, dass die meisten von ihnen ihr Updates als Private geschützt haben, so dass es nicht mehr so leicht ist, sie Twitter zu melden. Was noch hinzu kommt ist, dass man, sobald man mehr als 200 Follower hat den Überblick verliert wen man alles selber hinzu gefügt hat. Ich kann euch also auch nicht sagen ob ich auf @SenseiDesign oder @Buy_content Spammern folge. Bei @buy_content ist das allerdings schon sehr wahrscheinlich.

Ich werde mir die Mühe nicht machen, meine Follower alle durch zu gehen, da es einfach zu viele sind. Wenn ihr aber weniger habt, würde mich interessieren, ob ihr Follower findet, die ihr nicht selber hinzugefügt habt.

Ansonsten bleibt nur zu hoffen, dass Twitter die Lücke möglichst schnell schließen kann.

Sensei

Geschrieben von Sensei am 14. 9. 2009
Abgelegt unter: microblogging
Tags: , , , , , , ,

Ein Kommentar zu “Twitter Bug hilft Spammern”

  • Hi Sensei

    Also ich habe keine Leute auf meiner Follow-list, die ich nicht selbst ausgewählt habe. Aber ich bin auch ein kleiner Fisch ;). Ist allerdings schon ärgerlich, dass einem jetzt sogar schon twitter gehackt wird… was ich allerdings mehr oder weniger konsequent mache, ist Leute, die mir followen und eindeutig ein Spam-Profil haben, zu blocken.

    Schönen Abend und Grüsse aus der Schweiz

    Claudia

Einen Kommentar hinterlassen