Sechs Artikel in der Kategorie „Coding

Umlaute auf Static Websites?

Kategorie: Coding

Es soll ja von Zeit zu Zeit vorkommen, dass man auch noch einfache HTML-Seiten programmiert, wenn sich der Content nicht regelmäßig verändert. Wie auch ich, werdet auch dir diese Seiten dann wahrscheinlich für den deutschen Sprachraum erstellen und das bedeutet Umlaute im Text. Im puren HTML-Code muss ich also irgendwie dafür sorgen, dass die Browser weltweit die Umlaute also auch korrekt anzeigen und nicht die Boxen mit Fragezeichen, wie ihr sie bestimmt auch schon gesehen habt. Als ich die erste eigene HTML-Seite gecodet hatte, war das mit den Umlauten auch ein nicht ganz kleines Problem für mich und auch wenn weiterlesen »

Gepostet am: 6. 1. 2010

8 Kommentare

Videos in xhtml valid einbinden

Kategorie: Coding

Wie ihr sicher wisst, sind die Codes, die man von den großen Video-Portalen wie Youtube zur Verfügung gestellt bekommt nur für HTML zu gebrauchen sind. Wenn ihr eure Seite in xhtml umgesetzt habt, dann müsst ihr den Code allerdings verändern, damit er W3C konform ist. Der Code unveränderte Code sieht so aus: <object width=”425″ height=”344″> <param name=”movie” value=”http://www.youtube.com/v/vu24pkVQbjc&hl=de&fs=1&”></param><param name=”allowFullScreen” value=”true”></param> <param name=”allowscriptaccess” value=”always”></param> <embed src=”http://www.youtube.com/v/vu24pkVQbjc&hl=de&fs=1&” type=”application/x-shockwave-flash” allowscriptaccess=”always” allowfullscreen=”true” width=”425″ height=”344″></embed> </object> Es ist zwar aufwendiger Videos in xhtml auf einer Webiste einzubinden, aber nicht unmöglich. Eigentlich ist es sogar recht simpel, denn ihr müsst eigentlich nur den „embed“-Tag entfernen und weiterlesen »

Gepostet am: 28. 7. 2009

1 Kommentar

Poken Contest – Der Gewinner

Kategorie: Coding

Nun ist es so weit, der Poken Contest hier auf netheweb.de ist zu ende und der Gewinner steht fest. Ich danke euch allen für die Teilnahme und werde mich bemühen bald wieder einen Contest für euch auf die Beine zu stellen. Bevor ich jetzt aber den Gewinner nenne, möchte ich mich noch mal bei meinem Sponsor Pokenonline bedanken, der diesen Contest erst ermöglicht hat. Jetzt noch einen Trommelwirbel ratatatatata …. and the winner is: der elbenblog.blogspot.com Für alle anderen Teilnehmer gibt es einen Gutscheincode mit dem ihr beim Kauf eines Pokens die kompletten Versandkosten spart. Einzige Bedingung ist, dass ihr weiterlesen »

Gepostet am: 18. 7. 2009

3 Kommentare

Firefox Plugins für Webentwickler

Kategorie: Coding, Webentwicklung

Firefox Plugins für Webentwickler und Webmaster Heute will ich mich mal um hilfreiche Plugins für Firefox kümmern, wobei ich natürlich einen Fokus auf Relevanz für Webentwickler und Webmaster legen werde. Für jeden sind natürlich Plugins wie der AdBlockerPlus, NoScript oder ein deutsches Wörterbuch zu empfehlen. Wer sich öfter im Internet aufhält wird diese Standart-Plugins sicher schon installiert haben deshalb nun weiter zu denen, die eventuell noch nicht jeder kennt. Plugins die ihr euch zumindest ansehen solltet sind: 1.FireBug. Mit FireBug erhaltet in ein Plugin, dass euch viele nützliche Developer Tools an die Hand gibt. Mit ihm könnt ihr html, css weiterlesen »

Gepostet am: 1. 5. 2009

12 Kommentare

Code in WordPress anzeigen lassen

Kategorie: Coding, Tutorial

Code in WordPress anzeigen lassen Jeder der schon einmal ein Tutorial zu einem Coding-Theme verfasst und es in einem WordPress Blog gepostet hat, weiß dass es nicht einfach so geht. In HTML und xHTML werden die <code></code> Tags dazu genutzt, um HTML-Code als Text anzeigen zu lassen. Wenn man in WordPress allerdings einen Code wie den folgenden eingibt: <code> <div class=“test“></div> </code> dann wird der Code ausgeführt und nicht angezeigt, weil WordPress trotz den Code-Tags die < > Klammern erkennt und für einen auszuführenden Befehl hält. Wenn ihr wollt, dass WordPress den Code anzeigt, müsst ihr die < > Klammern weiterlesen »

Gepostet am: 28. 4. 2009

11 Kommentare

Php Codes in CMS MS nutzen

Kategorie: Coding, Tutorial

Php Codes in CMSMS nutzen Das wohl am leichtesten verständliche – kostenlose – CMS ist “CMS Made Simple”. Mit ihm kann man Websites mit weniger als 3000 Besucher/Tag doch recht angenehm verwalten, und auch Templates lassen sich leicht erstellen. Nur was tut man, wenn man in einem Template zum Beispiel eine PHP-Datei einbinden will? Der normale Code wäre <? php include “dateiname.php“; ?>. Wenn ihr diesen Code aber in das Tempalte kopiert, passiert erst mal gar nichts. Das CMS reagiert überhaupt nicht darauf, dass es sich um einen Code handelt und dieser ausführbar ist, es wird nicht einmal ein Fehler weiterlesen »

Gepostet am: 25. 4. 2009

2 Kommentare