Bilder für Artikel finden

Kategorie: Bloging

Ich denke dass es einem Artikel nur gut tut, wenn man ihn mit einem oder sogar mehreren Bildern auflockern kann ist unbestritten. Die Frage die sich jetzt aber stellt ist, wo finde ich die passenden Fotos.

Einfach googeln geht natürlich so nicht, denn man muss ja schon das Urheberrecht beachten. Besonders leicht ist das natürlich, wenn man für seinen Blog das Budget hat die Bilder einfach auf z.B. istockphoto.com zu kaufen.

Aber das kann weder ich mir auf die Dauer leisten noch ihr, also muss man sich nach kostenfreien Ressourcen umsehen, ohne dabei, darauf Weise ich explizit nochmal hin das Urheberrecht zu verletzen. Ihr braucht also Bilder, bei denen es vom Urheber erlaubt ist diese kommerziell, denn das ist euer Blog sofern ihr Werbung schaltet, einzusetzen.

Wo finde ich solche Bilder

Genau das ist natürlich die spannende Frage, wer will kann Googeln und nach solchen Bildern filtern lassen aber da weiß man ja nicht ob das immer so stimmt. Also hab ich mal einige Seiten die ich so über die Zeit kennen gelernt habe hier zusammengefasst.

sxc.hu – Im deutschen Raum die wohl bekannteste Seite, auf der man schon sehr viele Bilder finden kann. Alles was ihr braucht ist ein Account und ihr könnt die Bilder herunterladen. Aber auch hier gibt es noch Unterschiede, denn nicht alle Bilder dürfen kostenfrei kommerziell wiederverwendet werden.

bigfoto.com – Hier findet ihr vor allem Bilder von Amateurfotographen die ihre Bilder zur Verfügung stellen. Es gibt zwar verschiedene Kategorien aber ich pers. fand es schwerer als bei sxc.hu die passenden Bilder zu finden. Wobei der Vorteil ist dass es Bilder aus Europa, Amerika und Asien gibt, aus denen ihr wählen könnt.

FreeDigitalPhotos.net – Neben Fotos findet ihr auch Illustrationen die zur kommerziellen und nicht kommerziellen Wiederverwendung zur Verfügung gestellt werden. Von der Navigation her schon wesentlich besser, allerdings ist die Auswahl mit aktuell etwas über 2000 Bildern nicht wirklich groß.

FreePhotosBank.com – Für die Bilder hier erhaltet ihr eine nicht exklusive, nicht übertragbare Lizenz zur Verwendung. Wie fast überall könnt ihr auch hier noch einmal extra die beliebtesten Bilder anzeigen lassen.

FreeMediaGoo.com – bietet nicht nur viele Bilder, sondern auch Texturen sowie Audio und andere visuelle Elemente, die mit einigen Einschränkungen von euch genutzt werden. Das besondere dabei ist, dass das angeben der Credits nicht zwingend nötig ist.

MorgueFile.com – hat eine über 55.0000 Bilder große Datenbank mit hohen Auflösungen, von denen die meisten Stock Fotos sind. Auch wenn es nur relativ kleine Thumbnails gibt findet man eigentlich immer schnell ein Bild mit dem man arbeiten kann.

Photorogue.com – Ihr habt nicht gefunden wonach ihr gesucht habt? Dann bietet euch dieser Service die Möglichkeit danach zu fragen. Der Service ist aber dennoch kostenlos und wird von freiwilligen angeboten. Ihr könnt euch sogar über RSS Feed informieren wann euer gewünschtes Foto verfügbar ist.

Pricsearch.com – Wenn ihr noch nicht genau wisst, wie das Bild für euren Artikel aussehen soll ist diese Suchmaschine immer eine gute Wahl. Aber wie bei Google müsst ihr hier sicherstellen, dass ihr die Lizenzen richtig verwendet und kein Copyright verletzt.

Mit den oben genannten Ressourcen findet man schon eigentlich fast alles, aber wenn es dann dennoch hängt findet man auf DeviantArt immer was, aber auch hier sind alle Möglichen Lizenzvarianten vorhanden. Also einfach den Urheber kurz anschreiben, die meisten stellen dann die Bilder so zur Verfügung, wenn sie als Urheber genannt werden. Zumindest wurde mir das wenn ich mal gefragt hab so angeboten.

Neben devart sind übrigens Pressekits auch immer gut zu gebrauchen, das hab ich z.B. bei dem Artikel über Bear Grylls als Blogger genutzt.

Kennt ihr noch mehr solcher Seiten oder sagt ihr sxc.hu reicht völlig für die 3 Bilder die ich dann wenn mal brauche.

Geschrieben von Sensei am 10. 1. 2011
Abgelegt unter: Bloging
Tags: , , , , , ,

19 Kommentare zu “Bilder für Artikel finden”

  • Oliver sagt:

    Also ich verwende sehr häufig eigene Bilder. Sie verleihen dem Artikel noch einen zusätzlichen persönlichen Touch. Das empfehle ich auch jedem….

    Wenn ich hier nichts passendes in meinem Reportoire finde, dann hole ich mir ein Pic von sxc.

  • Sensei sagt:

    Das ist natürlich immer das beste, aber ich selbst habe gar nicht so viele Bilder, vor allem die, die für die Themen packen :D

    Bin aber ja auch kein Fotograph und da denke ich ist das ne ganz gute Idee :P

  • Ansonsten kann man auch einfach bei der Google Bildersuche oder auf Flickr nach der Lizenz suchen. Bei Google kann man dann auf der Ergebnisseite nochmal scheun ob das auch wirklich stimmt.

  • Ansonten noch eine etwas kleinere Seite: http://photohunters.de. Dort gibt es auch einige lizenzfreie Bilder.

  • Sensei sagt:

    @Stefan stimmt wobei ich mir bei Google nicht unbedingt sicher bin, aber bei bestimmten Themengebieten muss man da leider drauf zurückgreifen, weil es sonst nichts passendes gibt.

  • Kiwi sagt:

    Also ich hätte da noch drei empfehlenswerte Seiten:
    Vor allem pixelio.de gefällt mir.
    Aboutpixel.de und jugendfotos.de habe ich auch schon getestet.

    Allgemein würde ich aber sagen: wer einen ganz besonderen Blog betreiben möchte, der sollte möglichst viele Bilder selbst machen und verwenden. Natürlich verstehe ich, wenn’s nicht jeder macht (machen kann).

    Gruß Kiwi

  • Jabelchen sagt:

    Letztendlich traue ich mich dann doch nie fremde Bilder zu posten, und nehm dann lieber die eigenen. Aber vielen Dank für die tolle Liste.

  • Guru 2.0 sagt:

    Wie Kiwi schon schreibt pixelio.de ist auch mein Favorit. Aber unbedingt auf die Lizenz und den Hinweis auf das Copyright achten. Ansonsten denke ich wie die meisten: Die eigenen Bilder sind manchmal Gold wert.
    Und wer halt nicht so gut mit der Kamera umgehen kann, sollte vielleicht mal im Freundes- und Bekanntenkreis auf “Betteltour” gehen.

  • Guru 2.0 sagt:

    Nochmals bin ich da. Denn eine Seite habe ich noch vergessen: http://www.freephotosbank.com/

  • Mella sagt:

    Ich kenne noch http://www.oldskoolman.de, die Bilder kann
    man da auch kostenlos verwenden, die Auswahl ist allerdings nicht
    riesig. Manchmal hat man halt leider kein Bild zur Verfügung,
    deswegen lasse ich es auch schon mal weg. Mella

  • Onassis sagt:

    Eine super Liste mit Photoseiten!
    Und auch die Seiten bei den Kommentaren!

    Inzwischen muss man als Webmaster schon so vieles beachten, da kommt jede Hilfe grade rechtzeitig.

    Sei es bei Bildern, google analytics, oder was auch immer…

    Onassis

  • Phrank sagt:

    Schöne Liste, ich kenne noch fotolia und aboutpixel, bei denen ich mich regelmäßig bediende. Fotolia kostet zwar ein wenig, die Bilder sind aber wirklich top.

  • Marcel sagt:

    Hallo,

    Tolle Zusammenstellung danke dafür. Also ich verwende gern Bilder von http://www.pixelio.de/. Die Suche kann man dort im Punkt „erweiterte Suche“ auch so einstellen, dass man Bilder für die kommerzielle Nutzung ausgegeben bekommt.

    Grüße
    Marcel

  • Dieter sagt:

    Deine Liste ist schon nicht schlecht, aber noch wesentlich mehr Möglichkeiten habe ich zufällig auf dem Blog von Malte Landwehr gefunden, insgesamt 102 Quellen. Bilder braucht man als Webarbeiter ja immer.

  • Oliver sagt:

    @Dieter: …..und wo ist der Link zu dieser tollen Quelle?!?! ;-)

  • Kiwi sagt:

    @Oliver: Ich vermute mal, er meint diese Seite: http://www.lorm.de/2008/01/02/102-quellen-fuer-kostenlose-fotos/

    Gruß Kiwi

  • splitti sagt:

    Huch, da haben wir fast ein identisches Thema, allerdings sehr viel unterschiedliche Seiten. Ich werde Deine bei mir mal ergänzen…

    flickr kann ich noch immer mit der CC-Lizenz-Suche ans Herz legen!
    http://www.splitt-it.de/2011/02/06/des-bloggers-leid-woher-nehmen-wir-nur-lizenzfreie-bilder-die-zweite/

  • Sensei sagt:

    ich werde dann auch nochmal schauen und bei Zeiten die von dir ergänzen.

  • schusseli sagt:

    Super Liste. Man kann nie genug Auswahl haben. Ich suche meistens bei mehreren Datenbanken, weil dann die Wahrscheinlichkeit am größten ist ein wirklich passendes Bild zu finden.

Einen Kommentar hinterlassen